Okt 11

Wilder Bernd

518

Dieser rahmig, fein-würzige Schnittkäse aus der Hofkäserei im Münsterland. Hier wird noch nach alter Tradition gekäst. Der Wilde Bernd ist ein rot geschmierter Käse der zusätzlich mit Dinkelkorn behandelt wird. Diese Dinkelkörner sind 2 Jahre in Eichenfässern gelagert.

Alles Käse aus dem Hause Soebbeke erzählen eine Geschichte aus der Heimat des Münsterlands. Der Wilde Bernd soll im Städtchen Nienborg 1633 hessische Truppen in die Flucht geschlagen haben. Mit nur einer Kugel soll er den Anführer zu Fall gebracht haben und somit die Angreifer vertrieben.

 

Ganz anders ist es heute, der Wilde Bernd ist ein Magnet und lässt den Verbraucher nicht mehr los. Einmal probiert, gehört er bei Jung und Alt zum Lieblingkäse.

Okt 11

Schafskäse mit Rosmarin und Thymian

58

Wunderbar aromatisch-milder Schnittkäse mit besonders zarten Schmelz. Der Käse zergeht wie Butter auf der Zunge. Rosmarin und Thymian sorgen für ein ganz besonderes und lang anhaltendes Geschmackserlebnis

Okt 09

ANUGA 2017

Der Verlag Bio-Press und die Kölnmesse haben auch 2017 die

Sonderschau Voll-BIO

veranstaltet. Im Herzens diese Sonderschau befindet sich eine Frische-Teke mit Käse, Fleisch und Wurstwaren.

In der Käsetheke haben kann der Fachbesucher eine kulinarische Rundreise starten, vom mild – rahmigen Spreewälder Käse bis hin zum kräftig – würzigen L’Etivaz aus der Schweiz. Der angebotene Käse ist sehr gut angenommen worden und dieses nicht nur um den Hunger zu stillen. Diverse Besucher haben ernsthaftes Interesse am Käse gezeigt und waren über das Geschmackserlebnis angenehm überrascht.

Hier noch einmal die Kontakt-Daten der Käsereien, die uns mit Käseköstlichkeiten versorgt haben.

 

Andechser Molkerei Scheiz GmbH    Halle/Stand 10.1 F-048

Innstolz Käserei Roiner KG                  Halle/Stand 10.1 E-049

Dorfkäserei Geifertshofen                   Halle/Stand 05.1 E-001


 

Geb.Baldorf GmbH & Co. KG             Halle/Stand 05.1 E-001

Swisserland-cheese Marketing AG  Halle/Stand 10.1 B-021g bis C-028g

 

Kaasmakerij Henri Willig bv                Halle/Sand 10.1 G-049

 

BIO-Wiesenmilch Östereich               Halle/Stand 05.1 E-001

 Mir haben die wunderschönen Holz-Regal-Kreationen von Michael Haberecht (www.bauholz-ursprung.de) ganz besonders gut gefallen. Ganz gleich ob Wein, Obst oder Gemüse, alle Produkte sehen deutlich Jedes appetitlicher aus.

Mit sehr viel Erfolg hat das Team von WupperVideo ein paar wunderschöne Fotos vom Käse aufgenommen. Diese könnt Ihr auf der Seite von WupperVideo bewundern.

Karsten Buhr

Sep 28

Ribeaupierre

27

cremig – aromatisch, leicht herber Schnittkäse. Die Rinde wird mit Rotwein und Rotkulturen gepflegt. Dieser zart-würzige Ribeaupierre ist auch als Winzerkäse bekannt und hat eine leicht butterige Note.

Sep 27

Taleggio

22

Angenehm würziger und fruchtiger Weichkäse mit Nuancen von gerösteten Nüssen.

Der Taleggio wurde schon vor dem 10. Jahrhundert in der heutigen Form und unter dem heutigen Namen in den Höhlen von Val Taleggio bei Bergamon in der Lombardei hergestellt. Bei der Reifung entwicklet der Taleggio seine typische rosa bis orange Rinde mit charakteristischen grünlichen und grauen Schimmelflecken die gewollt und essbar sind. Der Käse zergeht auf der Zunge. Bitte unbedingt probieren.

Sep 27

Pfeffer-Rebell

128

rahmig – pfefferiger Schnittkäse aus tagesfrischer Heumilch. Das ist Geschmacksrebellion. Die Sulzberger Käserebellen verfeinern diese Käsespezialität mit roten und grünen Pfeffer im Teig. Die essbare Naturrinde erhält einen Mantel aus schwarzen und weißen Pfeffer. Meine Rezept-Idee für diesen Käse: Eine Fingerdicke Scheibe panieren (Ei-Mehl-Panade) in der Pfanne erhitzen und dann wie ein Schnitzel essen. Sehr schöner Fleischersatz.

 

Sep 27

Toggenburger Bergblumenkäse

164

fein – würziger Hartkäse. Diese blumige Spezialität an Bergkäse wird mit einem Sud aus Schweizer Bergblumen gepflegt. Die Käserei Stofel befindet sich auf 900 m zwischen Churfirsten und dem Alpenstein.


Sep 26

Gorgonzola

20

würzig – intensiver Weichkäse mit sortentypischen Blauschimmel-Aroma aus der Lombardei. Idealer Käse für Käsesoucen. Der Gorgonzola wird seit dem 11. Jahrhundert in der Lombardei hergestellt. Früher wurde er Stracchino di Gorgonzola (Der Müde von Gorgonzola) genannt, weil einer Legende nach der Melker von einer schönen Magd von seiner Arbeit abgelenkt wurde und so hat der Käser nach einer schlaflosen Nacht die Milch aus dem morgendlichen Melkgang mit der geronnenen Milch des Vorabends zusammengeschüttet. Daraus ist dann ein neuartiger Käse entstanden, den die Freunde des Melkers in Anspielung auf die geraubte Nachtruhe dann den Müden nannten.

Sep 23

Geitenkaas extra belegen

17

rahmig würziger Ziegengouda.

Sep 23

Petit Normand

16

kräftiger Weichkäse aus der Normandie. Originale fabriqué de Normandie – non plus ultra – typische Blumenkohlnote


Ältere Beiträge «

Durch bestätigen dieses Hinweis akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen zu cookies

Was ist ein Cookie Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies. Dies ist unter anderem dazu notwendig, um bestimmte Funktionen zu gewährleisten. Cookies werden im Internet für verschiedene Dinge verwendet oder gebraucht. Sie dienen in erster Linie um Daten zwischen zu speichern. Cookies sind kleine Textdateien die in den Temporären Daten ihres Internet Browsers, wie dem Internetexplorer, abgespeichert werden. Cookies können dabei verschiedene Informationen enthalten. Diese Informationen können z.B. die Bestätigung einer Webseite sein, dass sie schon mal da waren und am liebsten alles in einer großen Schrift lesen wollen. Cookies können auch dazu verwendet werden, um ihnen auf einer Webseite als Werbung Produkte anzuzeigen, die sie sich vorher in einem Onlineshop angesehen haben. Diese Funktion verwenden wir nicht. Mehr über Cookies erfahren Sie bei Wikipedia . Vielen Dank für ihr Verständnis.

Schließen